Was sind die wesentlichen Unterschiede zwischen Errettetwerden und dem Erlangen vollständiger Errettung?

Bibelverse als Referenz:

Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer Sünde tut, der ist der Sünde Knecht. Der Knecht aber bleibt nicht ewiglich im Hause; der Sohn bleibt ewiglich“ (Johannes 8,34-35).

Es werden nicht alle, die zu mir sagen: HERR, HERR! ins Himmelreich kommen, sondern die den Willen tun meines Vaters im Himmel“ (Matthäus 7,21).

Und sie sangen ein neues Lied vor dem Stuhl und vor den vier Tieren und den Ältesten; und niemand konnte das Lied lernen denn die hundertvierundvierzigtausend, die erkauft sind von der Erde. Diese sind’s, die mit Weibern nicht befleckt sind – denn sie sind Jungfrauen – und folgen dem Lamme nach, wo es hingeht. Diese sind erkauft aus den Menschen zu Erstlingen Gott und dem Lamm; und in ihrem Munde ist kein Falsch gefunden; denn sie sind unsträflich vor dem Stuhl Gottes“ (Offenbarung 14,3-5).

Relevante Worte Gottes:

Obgleich Jesus viel unter den Menschen wirkte, vollendete Er nur die Erlösung der ganzen Menschheit, wurde des Menschen Sündopfer und befreite den Menschen nicht von seiner ganzen verdorbenen Gesinnung. Den Menschen völlig vor dem Einfluss Satans zu retten, verlangte nicht nur von Jesus, die Sünden des Menschen als das Sündopfer auf Sich zu nehmen, sondern verlangte auch von Gott, ein größeres Werk zu tun, um den Menschen völlig von seiner Gesinnung zu befreien, die von Satan verdorben wurde. Und so ist Gott, nachdem dem Menschen seine Sünden vergeben wurden, zum Fleisch zurückgekehrt, um den Menschen in das neue Zeitalter zu führen, und hat das Werk der Züchtigung und des Gerichts begonnen, und dieses Werk hat den Menschen in ein höheres Reich gebracht. All jene, die sich Seiner Herrschaft unterwerfen, werden sich an höherer Wahrheit erfreuen und größere Segnungen empfangen. Sie werden wahrlich im Licht leben und werden die Wahrheit, den Weg und das Leben gewinnen.

aus dem Vorwort zu Das Wort erscheint im Fleisch

Die erste Menschwerdung diente dazu, durch Jesus den Menschen von der Sünde zu erlösen. In anderen Worten, Er erlöste den Menschen vom Kreuz, jedoch die verdorbene, satanische Disposition verharrte weiterhin im Inneren des Menschen. Die zweite Menschwerdung dient nicht länger als Sühneopfer, sondern dazu, diejenigen, die von der Sünde erlöst wurden, gänzlich zu retten. Das wird getan, damit diejenigen, denen vergeben wurde, von ihren Sünden erlöst und vollkommen gereinigt werden können, so dass sie eine Änderung in ihrer Disposition erlangen können. Dadurch reißen sie sich von Satans Einfluss der Dunkelheit los und kehren vor den Thron Gottes zurück. Nur so kann der Mensch vollkommen geheiligt werden.

aus „Das Geheimnis der Menschwerdung (4)“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Manche Menschen denken immer: „Ist Glauben an Gott nicht einfach eine Frage dessen, an Versammlungen teilzunehmen, Lieder zu singen, das Wort Gottes zu hören, zu beten und einige Pflichten zu erfüllen? Geht es nicht darum?“ Ganz gleich, wie lange ihr schon an Gott glaubt, habt ihr immer noch kein gründliches Verständnis der Bedeutung des Glaubens an Gott gewonnen. Tatsächlich ist die Bedeutung des Glaubens an Gott so tiefgründig, dass die Menschen es nicht erfassen können. Am Ende müssen sich die Dinge in den Menschen, die von Satan sind, und die Dinge ihrer Natur ändern und müssen mit den Anforderungen der Wahrheit vereinbar werden; nur auf diese Weise kann man wirklich Errettung erlangen. Wenn du, so wie du es früher getan hast, als du in der Religion warst – nur ein paar Worte der Glaubenslehre schwafelst oder Parolen ausrufst und dann einige gute Taten vollbringst, ein bisschen mehr gutes Verhalten an den Tag legst und keine offensichtlichen Sünden begehst, bedeutet das trotzdem nicht, dass du den richtigen Pfad des Glaubens an Gott betreten hast. Zeigt, sich an die Regeln halten zu können an, dass du den richtigen Weg gehst? Bedeutet es, dass du richtig gewählt hast? Wenn sich die Dinge in deiner Natur nicht verändert haben und du dich am Ende immer noch Gott widersetzt und beleidigst, dann ist dies dein größtes Problem. Wenn du in deinem Glauben an Gott dieses Problem nicht löst, kannst du dann als gerettet betrachtet werden? Was beabsichtige ich, wenn Ich das sage? Ich beabsichtige, euch alle in euren Herzen verstehen zu lassen, dass ein Glaube an Gott nicht von Gottes Worten, von Gott oder von der Wahrheit getrennt werden kann. Du musst deinen Weg gut wählen, dich um die Wahrheit bemühen und dich um Gottes Worte bemühen. Gewinn nicht nur unausgereiftes Wissen oder erlange mehr oder weniger Verständnis und denke dann, du seist fertig. Wenn du dir etwas vormachst, wirst du dir nur selbst wehtun. Die Menschen sollten in ihrem Gottesglauben nicht abweichen; wenn sie Gott nicht in ihrem Herzen haben und sie nur ein Buch hochhalten und flüchtig darauf blicken, jedoch keinen Platz für Gott in ihrem Herzen lassen, dann sind sie erledigt. Was bedeuten die Worte „Der Gottesglaube des Menschen kann nicht von Gottes Worten getrennt werden“? Widersprechen sie den Worten „Ein Gottesglaube kann nicht von Gott getrennt werden“? Wie kannst du Gott in deinem Herzen haben, wenn Gottes Worte nicht in deinem Herzen sind? Wenn du an Gott glaubst, dein Herz aber weder Gott noch Seine Worte oder Seine Führung beherbergt, dann bist du vollkommen erledigt.

aus „Wer das Wirken des Heiligen Geistes verloren hat, ist am meisten gefährdet“ in „Aufzeichnungen der Vorträge Christi“

Die Bedeutung des Gottesglaubens ist, gerettet zu werden. Welche Bedeutung hat es also, gerettet zu werden? „Gerettet zu werden“, „sich vom dunklen Einfluss Satans loszureißen“ – die Menschen reden oft über diese Themen, aber sie wissen nicht, was es bedeutet, gerettet zu werden. Wie genau wird der Mensch sein, wenn er gerettet ist? Dies betrifft Gottes Willen. Gerettet zu werden bedeutet, um im Volksmund zu sprechen, dass du weiterleben kannst, und dass du von Gott wieder zum Leben erweckt wirst. Davor kannst du sprechen, du kannst atmen, bist du also tot? (Der Geist ist tot.) Warum heißt es, dass Menschen tot sind, wenn ihr Geist tot ist? Was ist die Grundlage für diese Redensart? Bevor Menschen gerettet werden, leben sie unter Satans Einfluss, und sie leben nach ihrer satanischen Natur und sind voll verdorbener satanischer Disposition. Aus Gottes Sicht ist das gesamte Wesen der Menschen tot, einschließlich ihres Fleisches und aller anderen Aspekte, wie ihre Seele und ihre Gedanken. Oberflächlich betrachtet scheinst du zu atmen, mit den Augen zu blinzeln und zu denken, aber alles, woran du ständig denkst, ist das Böse; du denkst an Dinge, die sich gegen Gott stellen und gegen Gott rebellieren, Dinge, die Gott verabscheut, hasst und verurteilt. In Gottes Augen gehören all diese Dinge nicht nur zum Fleisch, sondern gehören auch ganz zu Satan und den Teufeln. Was sind Menschen also in Gottes Augen? Sind sie Menschen? Gott sieht sie als Teufel, als Tiere und als lebendige Satane! Die Menschen leben nach Satans Wesen und in Gottes Augen sind sie lebende Satane, die Menschenfleisch tragen. Gott definiert solche Menschen als wandelnde Leichen; als tote Menschen. Gott tut Sein jetziges Werk der Errettung, um solche Menschen zu nehmen – diese wandelnden Leichen, die nach ihrer verdorbenen satanischen Disposition und ihrem verdorbenen satanischen Wesen leben – Er nimmt diese sogenannten Toten und verwandelt sie in Lebende. Das bedeutet es, gerettet zu werden.

Der Sinn des Gottesglaubens besteht darin, Errettung zu erlangen. Gerettet zu werden beinhaltet, dass du von einem Toten zu einem Lebenden wirst. Das heißt, dein Atem wird wiederbelebt und du lebst; du öffnest deine Augen und siehst Gott, du kannst Ihn erkennen und du kannst dich verneigen, um Ihn anzubeten. In deinem Herzen hast du keinen weiteren Widerstand gegen Gott; du trotzt Ihm nicht länger, greifst Ihn nicht länger an oder rebellierst gegen Ihn. Nur solche Menschen sind in Gottes Augen wirklich lebendig. Wenn jemand einfach sagt, dass er Gott anerkennt und in seinem Herzen glaubt, dass es einen Gott gibt, dass Gott über alle Dinge herrscht und das Schicksal der Menschheit beherrscht, wenn er glaubt, dass die Menschen ihr Leben lang von Gott geleitet werden, dass Gott das Schicksal der Menschen ändern kann und sie auf dem vor ihnen liegenden Weg leiten kann, gehören sie mit dieser Art von Glauben dann zu den Lebenden oder nicht? (Nein, gehören sie nicht.) Was für Leute sind also die Lebenden? Welche Art von Wirklichkeit besitzen die Lebenden? Eine Wirklichkeit, bei der alles, was du offenbarst, alles, was du denkst, und alles, was du tust, in Ehrfurcht vor Gott ist und das Böse meidet. Um es treffender auszudrücken, jede Tat und jeder Gedanke von dir werden nicht von Gott verurteilt oder von Gott verabscheut und abgelehnt; vielmehr werden sie von Gott gebilligt und gelobt. Das tun die Lebenden, und das sollten die Lebenden auch tun.

aus „Nur wirklich gehorsam sein ist ein wirklicher Glaube“ in „Aufzeichnungen der Vorträge Christi“

Jene, die unter dem Einfluss der Finsternis leben, sind jene, die inmitten von Tod leben; sie sind jene, die von Satan besessen sind. Ohne von Gott gerettet zu werden und von Gott gerichtet und gezüchtigt zu werden, sind die Menschen unfähig, dem Einfluss des Todes zu entkommen, sie können nicht zu den Lebendigen werden. Diese Toten können weder Zeugnis für Gott ablegen, noch können sie von Gott verwendet werden, geschweige denn das Himmelreich betreten. Gott will das Zeugnis der Lebenden, nicht der Toten, und Er verlangt, dass die Lebenden für Ihn arbeiten, nicht die Toten. „Die Toten“ sind jene, die sich Gott widersetzen und gegen Gott rebellieren, sie sind jene, die geistlich benommen sind und jene, die Gottes Worte nicht verstehen. Sie sind jene, die die Wahrheit nicht in die Praxis umsetzen und nicht die geringste Loyalität Gott gegenüber besitzen und sie sind jene, die unter der Domäne Satans stehen und von Satan ausgebeutet werden. Die Toten machen sich durch ihren Widerstand gegen die Wahrheit erkennbar, durch das Rebellieren gegen Gott und dadurch, dass sie niederträchtig, verachtenswert, arglistig, entmenscht, betrügerisch und hinterhältig sind. Obwohl solche Menschen die Worte Gottes essen und trinken, sind sie unfähig die Worte Gottes auszuleben; sie leben, aber sie sind wandelnde Tote; sie sind atmende Leichen. Die Toten sind völlig unfähig, Gott zufriedenzustellen; noch weniger können sie Ihm absolut gehorchen. Sie können Ihn nur betrügen, gegen Ihn lästern und Ihn hintergehen, und alles, was sie ausleben, offenbart die Natur Satans. Wenn die Menschen lebendige Wesen werden und Zeugnis für Gott ablegen und von Gott anerkannt werden wollen, dann müssen sie Gottes Errettung annehmen. Sie müssen sich Seinem Urteil und Seiner Züchtigung bereitwillig unterwerfen, und sie müssen Gottes Beschneidung und Umgang bereitwillig annehmen. Nur dann werden sie in der Lage sein, alle von Gott verlangten Wahrheiten in die Praxis umzusetzen, und nur dann werden sie Gottes Errettung erlangen und wirklich zu lebendigen Wesen werden. Die Lebenden werden von Gott gerettet. Sie sind von Gott gerichtet und gezüchtigt worden. Sie sind willens, sich hinzugeben und sind glücklich, ihr Leben vor Gott niederzulegen und sie würden Gott freudig ihr Leben widmen. Nur wenn die Lebenden für Gott Zeugnis ablegen, kann Satan beschämt werden. Nur die Lebenden können Gottes Werk des Evangeliums verbreiten. Nur die Lebenden sind nach Gottes Herzen und nur die Lebenden sind echte Menschen. Ursprünglich war der von Gott geschaffene Mensch lebendig, doch aufgrund von Satans Verderbnis lebt der Mensch inmitten des Todes, lebt unter dem Einfluss Satans, und so sind diese Menschen die Toten geworden, die ohne Geist sind. Sie sind zu Feinden geworden, die sich Gott widersetzen. Sie sind zu Werkzeugen Satans geworden und sie wurden zu Satans Gefangenen. Alle lebenden Menschen, die von Gott geschaffen wurden, wurden zu Toten. So hat Gott Sein Zeugnis verloren und Er hat die Menschheit verloren, die Er erschuf und die das Einzige ist, das Seinen Atem trägt. Wenn Gott Sein Zeugnis zurücknehmen sollte und jene zurücknehmen sollte, die von Seinen eigenen Händen erschaffen wurden, die aber von Satan gefangengenommen wurden, dann muss Er sie wiederauferstehen lassen, damit sie wieder zu lebendigen Wesen werden, und Er muss sie zurückfordern, sodass sie in Seinem Licht leben. Die Toten sind diejenigen, die keinen Geist haben, diejenigen, die extrem benommen sind und die sich Gott widersetzen. Zudem sind sie diejenigen, die Gott nicht kennen. Diese Menschen haben nicht die geringste Absicht, Gott zu gehorchen. Sie rebellieren nur gegen Ihn und widersetzen sich Ihm und verfügen nicht über die geringste Loyalität. Die Lebenden sind jene, deren Geist wiedergeboren wurde, die wissen, wie man Gott gehorcht und die Gott gegenüber loyal sind. Sie verfügen über die Wahrheit und das Zeugnis, und nur diese Menschen behagen Gott in Seinem Hause.

aus „Bist du lebendig geworden?“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Unabhängig davon, was Gott tut oder mit welchen Mitteln Er es tut, unabhängig von den Kosten oder Seinem Ziel, ändert sich die Absicht Seines Handelns nicht. Es ist Sein Ziel, den Menschen mit Gottes Worten, Gottes Anforderungen und Gottes Willen für den Menschen zu durchdringen; mit anderen Worten, ist es, den Menschen mit all dem zu durchdringen, wovon Gott glaubt, dass es im Einklang mit Seinen Schritten positiv ist. Es ist den Menschen zu befähigen Gottes Herz zu verstehen, Gottes Wesenheit zu begreifen und ihm zu erlauben, Gottes Souveränität und Anordnungen zu befolgen und dadurch dem Menschen zu ermöglichen, die Gottesfurcht und die Meidung des Bösen zu erlangen – das alles ist ein Aspekt von Gottes Absicht in allem, was Er tut. Der andere Aspekt ist, dass der Mensch Satan oftmals gegeben wird, weil Satan die Kontrastfigur und dienender Gegenstand in Gottes Werk ist, das ist das Mittel, das Gott einsetzt, um es den Menschen zu ermöglichen die Bosheit, Hässlichkeit und Verächtlichkeit Satans inmitten der Versuchungen und Angriffe Satans zu erkennen und dadurch die Menschen Satan hassen und das Negative erkennen zu lassen. Dieser Vorgang ermöglicht es ihnen sich allmählich von Satans Kontrolle und von den Vorwürfen, dem Eingreifen und den Angriffen Satans zu befreien – bis sie, dank Gottes Worten, ihrer Gotteskenntnis und ihres Gehorsams gegenüber Gott und ihres Glaubens an Gott und ihrer Ehrfurcht vor Ihm, über die Angriffe Satans triumphieren und über die Bezichtigungen Satans triumphieren; erst dann werden sie vollständig aus Satans Domäne befreit worden sein. Die Befreiung der Menschen bedeutet, dass Satan besiegt worden ist, es bedeutet, dass sie nicht mehr das Essen in Satans Maul sind – dass Satan, anstatt sie herunterzuschlucken, sie losgelassen hat. Das ist so, weil solche Menschen aufrichtig sind, weil sie Glauben, Gehorsam und Ehrfurcht Gott gegenüber haben und weil sie sich vollständig von Satan lossagen. Sie bringen Schande über Satan, sie machen einen Feigling aus Satan, sie besiegen Satan gänzlich. Ihre Überzeugung, Gott zu folgen, und ihr Gehorsam Gott gegenüber und ihre Gottesfurcht, besiegen Satan und bringen Satan dazu, sie komplett aufzugeben. Nur solche Menschen sind wirklich von Gott gewonnen worden, und dies ist Gottes ultimatives Ziel dessen, den Menschen zu retten. Wenn sie gerettet werden wollen und vollständig von Gott gewonnen werden wollen, dann müssen alle, die Gott folgen, sowohl große als auch kleine Versuchungen und Angriffe Satans konfrontieren. Diejenigen, die aus diesen Versuchungen und Angriffen hervorgehen und in der Lage sind, Satan gänzlich zu besiegen, sind diejenigen, die von Gott errettet worden sind. Das heißt, diejenigen, die zu Gott hin gerettet worden sind, sind diejenigen, die Gottes Prüfungen ausgesetzt waren und die von Satan unzählige Male versucht und angegriffen worden sind. Diejenigen, die zu Gott gerettet worden sind, verstehen den Willen und die Forderungen Gottes und sind in der Lage, sich der Souveränität und den Anordnungen Gottes zu fügen, und sie verlassen inmitten der Versuchungen Satans nicht den Weg der Gottesfurcht und der Meidung des Bösen. Diejenigen, die zu Gott gerettet sind, besitzen Ehrlichkeit, sie sind gutherzig, sie unterscheiden zwischen Liebe und Hass, sie haben einen Sinn für Gerechtigkeit und sind vernünftig, und sie sind in der Lage, sich um Gott zu sorgen und alles, was von Gott ist, zu schätzen. Solche Menschen werden nicht von Satan gefesselt, bespitzelt, beschuldigt oder misshandelt, sie sind völlig frei, sie sind vollständig befreit und freigelassen worden.

aus „Gottes Werk, Gottes Disposition und Gott Selbst II“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Verwandter Inhalt

  • Was bedeutet „alles zurücklassen und Gott folgen“?

    Du kannst dein Herz und deinen Leib und all deine echte Liebe Gott zuwenden, sie vor Ihn legen, Ihm vollkommen gehorsam sein absolut auf Seinen Willen bedacht sein. Nicht für das Fleisch, nicht für die Familie und nicht für deine persönlichen Begehrlichkeiten, sondern für die Interessen von Gottes Haus. In allem kannst du Gottes Wort als Grundsatz nehmen, als die Grundlage. Auf diese Weise werden deine Absichten und deine Perspektiven alle am richtigen Platz sein, und du wirst jemand sein, der Gottes Lob vor Ihm erlangt.

  • Was bedeutet Errettetwerden? Was ist das Erlangen vollständiger Errettung?

    1. Was bedeutet Errettetwerden? Was ist das Erlangen vollständiger Errettung? Bibelverse als Referenz: „Wer da glaubet und getauft wird, der wird seli…

  • Warum hat Gott in verschiedenen Zeitaltern bei verschiedenen Namen? Was sind die Bedeutungen hinter Gottes Namen?

    1. Warum hat Gott in verschiedenen Zeitaltern bei verschiedenen Namen? Was sind die Bedeutungen hinter Gottes Namen? Relevante Worte Gottes: Könnte de…

  • Die Beziehung zwischen jeder Phase von Gottes Werk und Seinem Namen

    Jehovah‘ ist der Name, den ich während meiner Arbeit in Israel annahm, und er bezeichnet den Gott der Israeliten (Gottes Auserwählte), die sich der Menschen erbarmen, sie verfluchen und das Leben der Menschen leiten können. Er bezeichnet den Gott, der große Macht besitzt und voller Weisheit ist. … Das heißt, nur Jehova ist der Gott der Auserwählten Israels, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks, der Gott Jakobs, der Gott Moses’ und der Gott aller Menschen Israels.