KPCh schmiedet zur Nachrichtenfälschung über den McDonald’s-Mord in Zhaoyuan – Massimo Introvigne

Am 20. und 21. November 2017 wurden in nur zwei Tagen siebzehn Berichte veröffentlicht, die die Kirche des Allmächtigen Gottes (KAG) angreifen. Sie wurden in den Zeitungen Ta Kung Pao und Wen Wei Po herausgegeben, den Sprachrohren der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) in Hongkong (HK), unter Berufung auf die Gerüchte und Irrtümer, die konstant von der KPCh erfunden wurden, um die KAG zu diskreditieren und zu verurteilen. Erneut wurde der McDonald’s-Mord vom 28. Mai in Zhaoyuan in der Provinz Shandong im Jahr 2014 als Mittel eingesetzt, um die KAG anzugreifen und zu verleumden. Professor Massimo Introvigne, ein italienischer Soziologe, Gründer und Geschäftsführer des Zentrums für Studien über neue Religionen (CESNUR), der eine eingehende Studie über den Mord durchgeführt hat, stellt Folgendes klar.

Verwandter Inhalt